Abendvortrag Erziehung auf Syrisch- Expert*innen berichten von den Erziehungsvorstellungen in Syrien

Die drei Expert*innen des Abends

Der Abendvortrag „Erziehung auf Syrisch“ erreichte am 27.02.2020 viele Interessierte aus dem Raum Trier.
Die Zuhörer*innen kamen von 18 bis 20:00 in der Volkshochschule in Trier zusammen.

Die Expert*innen berichteten über die Erziehungsvorstellungen aus ihrem Heimatland Syrien. Alle drei erzählten von ihrem eigenen Familienleben. Nicht nur durch die Erziehung ihrer eigenen Kinder, sondern auch durch ihre Berufswahl sind die Expert*innen mit Erziehungsvorstellungen vertraut. Einer war vor dem Ausbruch des Krieges in Syrien Lehrer für Arabische Literatur, die nächste lehrte Mathematik und die Dritte im Bunde war Schulpsychologin. Die Expert*innen wussten demnach viel über das syrische Bildungssystem vom Kindergarten bis zur Hochschule zu berichten.

Durch den Abend führte die Diplom-Pädagogin Daniela Rommelfangen. Sie befragte die Expert*innen auch zu Themen wie Eheschließung, Aufgabenverteilung in der Familie und den vorherrschenden Rollenbildern. Nach einem eineinhalbstündigen Experteninterview war Raum für die Fragen des Publikums. Besonders pädagogisch Tätige, beispielsweise Erzieher*innen, Schulsozialarbeiter*innen sowie Mitarbeiter*innen von Jugendeinrichtungen, stellten hier Fragen aus ihrer Berufspraxis.

Projekt Vielfalt Plus bedankt sich bei allen Anwesenden!

Daniela Rommelfangen (links) interviewt die drei Expert*innen

X