November, 2021

202110Nov9:0016:00Die wissenschaftlichen Grundlagen interkultureller Kompetenz in post-migrantischen Kontexten (Loch, NN)Seminar 169:00 - 16:00 Jugendherberge Trier, An der Jugendherberge 4, 54292 TrierKategorie:Ganztagesveranstaltung

Mehr lesen

Veranstaltungsdetails

Viele erfahrene Praktiker_innen in sozialen & pädagogischen Handlungsfeldern haben sich bereits im Studium/in der Ausbildung mit Konzepten zur Interkulturalität und Integration beschäftigt – doch seitdem haben sich Theorien und Diskurse weiterentwickelt.

Die Vormachtstellung des Westens und seiner Theorien wackelt, der Islam ist längst angekommen, China baut seine neue Seidenstraße aus, Menschen aus Afrika erreichen die Festung Europa auf unterschiedlichsten Routen, Xenophie nimmt zu…

All das gilt es ständig neu zu bewerten und einzuordnen. Auch die kulturvergleichende Psychologie, Soziologie und Ethnologie haben mitunter neue Antworten gefunden, die sich aus neuerer Hirnforschung, postmigrantischen Analysen und moderner Kulturforschung ableiten. Zwei Wissenschaftler_innen laden zu einer gemeinsamen Lernreise ein und präsentieren praxisrelevante Forschung.

Unter anderem geht es um:

  • Warum es überhaupt Kultur gibt (Dunbar)
  • Wie das Ich entstand & Kultur in unseren Kopf kam (Harari)
  • Welche Werte universal sind (Schwartz)
  • Wie Kultur und postmigrantische Lebensformen zusammenhängen (Foroutan)
  • Warum wir so „tierisch kultiviert“ sind (Kühnen)
  • Was der globale Migrationspakt mit dem Integrationsparadox zu tun hat (Mafaalani)
  • Wie moderne interkulturelle Didaktik aussieht (Kammhuber)

Referenten: Prof. Dr. Alexander Loch, Psychologe, Ethnologe, interkultureller Trainer (Steinbeis HCD, Bonn), Autor von Interkulturelle Konflikte & Deeskalationsstrategien

Co-Referent_in wird noch bekannt gegeben

Kosten: 75,- € pro Person; optionales vegetarisches Mittagessen: 8,80 €

Datum & Uhrzeit

(Mittwoch) 9:00 - 16:00

Veranstaltungsort

Jugendherberge Trier

An der Jugendherberge 4, 54292 Trier

X