Über uns – Das Projekt Vielfalt Plus

– Ein interkulturelles Schulungskonzept zur Förderung einer offenen Gesellschaft –

Das EU-geförderte Projekt Vielfalt Plus bietet pädagogischen Fachkräften qualifizierte Fortbildungsmöglichkeiten zu interkulturellen Fragestellungen.
Im Zentrum stehen:

  • die Befähigung zum interkulturellen Dialog
  • die Reflexion des eigenen pädagogischen Handelns
  • die Konfliktbearbeitung
  • die Fähigkeit interkulturelle Sozialisationsfaktoren positiv beeinflussen zu können

Dadurch tragen die Teilnehmenden auch in heterogenen Gruppen zum Bildungserfolg von Kindern unterschiedlicher Herkunftsländer bei. Verständnis und Offenheit für sind Vielfalt sind grundlegende Voraussetzungen für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Friedenssicherung.

Bestandteile des Projektes sind Tagesseminare, Fachtage mit Vorträgen und Workshops, Abendvorträge, Inhouseseminare, Zukunftswerkstätten, Teamcoachings sowie individuelle Beratung zu konkreten Konfliktfällen aus dem interkulturellen Bereich.

Zusätzlich werden Ehrenamtliche in der Integrationsarbeit durch Schulungen, Supervision sowie auch durch für das Hauptamt offene Fachtage unterstützt. Durch den Austausch mit dem Hauptamt können Reibungs- und Ressourcenverluste bei der Integration minimiert und ein gelungener Integrationsprozess gestaltet werden.

Zertifizierter Fortbilder

Zertifiziert für Erzieher_innen in RLP

Das Projekt Vielfalt Plus ist offiziell berechtigt, zertifizierte Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte und Teams in Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz anzubieten.

Damit ist es Teil der Initiative ‚Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an‘.

Zertifiziert für Lehrer_innen in RLP
Unsere Fachtage und Seminare sind vom Pädagogischen Landesinstitut RLP als Lehrerfort- und -weiterbildung im Sinne des dienstlichen Interesses in Rheinland-Pfalz anerkannt.

 

Das Team

Das Projektteam von Vielfalt Plus setzt sich aus erfahrenen Pädagog_innen zusammen und vereint in sich pädagogische Qualifikationen aus den schulischen, interkulturellen und familienberatenden Bereichen.

Als Teil der Migrationsdienste des Diakonischen Werkes verfügen wir über eine hohe Expertise in der Beratung von Menschen mit Migrationshintergrund.

Julia Begass
Projektleiterin

Diakonisches Werk
der Ev. Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach gGmbH
Theobaldstraße 10, 54292 Trier
Tel. 0651 20900-80
Fax 0651 20900-39
E-Mail: begass@diakoniehilft.de

Yvonne Blase
Projektmitarbeiterin

Diakonisches Werk
der Ev. Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach gGmbH
Theobaldstraße 10, 54292 Trier
Tel. 0651 20900-43
Fax 0651 20900-39
E-Mail: blase@diakoniehilft.net

Erentina Jalincuk
Projektmitarbeiterin

Diakonisches Werk
der Ev. Kirchenkreise Trier und
Simmern-Trarbach gGmbH
Hauptstraße 40, 55491 Büchenbeuren
Tel. 0157 89229553
Fax 06761 96773-20
E-Mail: jalincuk@diakoniehilft.de

X